HSV Wieda e.V.
im Deutschen Verband der Gebrauchshundsportvereine (DVG)

Obedience

Obedience ist eine Hundesportart, die ursprünglich aus England kommt und nichts anderes als „Gehorsam“ bedeutet. Es eine Hundesportart bei der es besonders auf eine schnelle und exakte Ausführung der Übungen ankommt. Man nennt Obedience auch "die hohe Schule der Unterordnung“. Jedoch ist Obedience vielseitiger als das übliche Gehorsamstraining und fordert alle Sinne der Hunde.

Viel Wert wird auch besonders auf das harmonische Miteinander von Mensch und Hund gelegt. Man sagt auch „Obedience muss Spass machen“ oder auch „ein Obedience Hund muss nicht arbeiten – er will arbeiten“ 

Ein großer Unterschied zu anderen Hundesportarten besteht darin, dass der Hundeführer von einem Ringsteward durch die Prüfung geführt wird. Die Übungen umfassen Elemente der Fußarbeit und reichen weiter über Distanzkontrolle, Apportieren von Holz oder Metall auch über eine Hürde, dem Vorauschicken des Hundes bis zur Geruchsidentifizierung. Zudem gibt es auch Gruppenübungen, bei denen die Sozialverträglichkeit der Hunde getestet wird.


Bei Interesse an Obedience setzen Sie sich mit unseren Trainer/innen >>> klick <<< in Verbindung.



Zum Seitenanfang